FIGHT FOR IT!

23. Oktober 2013

Ich zog die Tür zu. So, wie ich es schon viele Male zuvor getan habe. Und wie ich es kenne.
Nur dass ich sie diesmal nicht wieder aufsperren werde.
Weil der Schlüssel innen liegt.
Gleich neben meinem Herz und meinen Hoffnungen. 

In der Wohnung die ich nun verlasse.
Und die ich in und auswendig kenne.
Ich habe nicht aufgegeben. Und trotzdem habe ich verloren.
Weil ich aus deinem Leben verschwinden muss. 

Wie kann ein Mensch, der den Atemzug davor noch sagte, dass er dich liebt, dir so weh tun?
Auch wenn so viele, verletzende Worte gefallen sind,  hat doch die Liebe weiterhin bestand.
Du sagst, Zeit heilt alle Wunden - auch wenn ein paar Narben bleiben, man lebt weiter.
Aber Narben sieht man. Und frägst du dich nicht auch manchmal, beim Anblick einer solchen Wunde, warum es so gekommen ist? Und ob es hatte sein müssen?

Mich verletzt nicht der Auszug, auch nicht der verlorene Respekt, den ein Streit zwangsläufig mit sich zieht. Oder die zu schnell und viel zu laut ausgesprochenen Worte.
Verdammt, mich verletzt dass ich dir nichts wert bin.
Dass ich es DIR nicht wert bin zu kämpfen.
Ich kann monatlich meine Miete und 3 Paar Schuhe selbst und ohne fremde Hilfe bezahlen. Ich kann, zumindest teilweise, mit einem Akku Bohrschrauber umgehen und von meinen Einparkkünsten kann sich selbst Mario Barth noch eine Scheibe abschneiden.
Aber nenn mich naiv.
Ich will erobert werden. Ich will dass du um mich kämpfst. Die Evolution hat es dir doch so einfach gemacht. Kein Drache der sich dir in den Weg stellt, noch nicht mal eine böse Stiefmutter oder Hexe.
Ein Anruf, eine SMS. Das würde mir doch schon reichen.
Wenn du sagst du liebst mich, dann zeig es mir!
Du und ich. Wir sind ein starkes Team. Uns gehört zusammen die Welt.
Und wir sind eine gemeinsame Zukunft wert.
Ich bin es wert. Ich bin es wert von dir geliebt zu werden.

Wir vertrauen darauf, aus unseren Fehlern zu lernen. Was aber wenn wir unsere Fehler nicht einsehen, wenn wir nicht bereit sind etwas dazu zulernen.
Ist es besser jemanden ziehen zu lassen, in der Hoffnung er kommt wieder?
Manchmal muss man loslassen, damit etwas zurück kommt. 
Ich schaffe es auch ohne dich. Aber will ich das?

Kommentare

  1. Oje, eigentlich wollte ich nur kurz Danke sagen für den phänomenal unmoralischen Strafzetteltrick - aber jetzt lese ich das hier und bin ganz traurig.

    Es gibt diesen Spruch - "Sometimes you need to run away just to see who will come after you" - der hat sehr viel Wahres.
    Ich kenne euch beide ja leider viel zu wenig, daher kann ich schlecht irgendwelche Tipps geben. Aber ich wünsche dir, dass ihr beide das hinbekommt!

    AntwortenLöschen
  2. Wow... da weiß ich gar nicht was ich sagen soll. Mir gings vor 3 Monaten ja recht ähnlich... nur dass ich die war, die gegangen ist. Trotz allem hat es auch sehr weh getan den Schlüssen innen liegen zu lassen. Das ist immer ein verdammt schwere Weg, aber natürlich ist er schwerer, wenn man nicht damit gerechnet hat und man eben noch anders fühlt! Der Anfangstext ist echt heftig. Ich hatte grad verdammt viele Gefühle gleichzeitig als ich das gelesen hab.

    Ich kann dir nur sagen, dass ich mich das sehr oft frage, wieso es so gekommen ist. ich hab auch lange hart gekämpft aber irgendwann gemerkt, dass ich gegen diese tief verwurzelten Charakterzüge nicht mehr ankomme und ich selbst darunter leide wenn ioch das weiter durchziehe. Ich hatte mir das alles einfach vorgestellt, weil ich anfangs der Meinung war wir wären uns serh ähnlich. Naja, wieso ich dir das eigentlich erzähle, ich denke, dass sehr oft auch die andre Seite noch darüber nachdenkt, vllt auch Narben davon trägt und sich diese Frage auch stellt. Sie kann vllt nur leichter damit umgehn, weil eben irgendwan im Inneren passiert ist.

    Ich versteh vollkommen was du gerne hättest! Das würde wohl den meisten so gehen und man versteht einfach nicht wieso es nicht passiert. aber ich bin auch der Meinung, dass man etwas ziehen lassen muss wenn es an der Zeit ist... auch wenn es noch so weh tut. Denn nur dann besteht auch die Möglichkeit, dass es von sich aus zurück kommt. Kommt es weil man es erwartet und weil man sich unter Druck gesetzt fühlt, dann ist es nicht ehrlich und meist nicht von Dauer. Kommt es zurück weil es das aus freien Stücken entscheidet, dann dann kommt es auch von Herzen!

    Mir tuts im Hals weh wenn ich das lese und schreibe, dieses Brennen, dass du sicher auch kennst weil mir das unendlich leid tut! Ich drück dir von ganzem Herzen die Daumen, wünsch dir ganz viel Kraft und hoffe es geht ganz bald in eine positive Richtung. Egal ob alleine oder zu zweit, hauptsache besser!

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schöner Text, der echt zu Herzen geht!

    Liebste Grüße

    Andrea von andysparkles
    Follow me on Facebook

    AntwortenLöschen
  4. i love ur blog! would you like to follow each other?
    following you now :)

    http://iamaleena.blogspot.com.au/

    AntwortenLöschen
  5. Das letzte Mal, als mir eine geliebte Frau schrieb, uns würde die Welt gehören,
    und es endete, brauchte ich eine lange, laaaange Zeit, um wieder zu Verstand zu kommen - nahm ich doch jedes Wort für ernst und wahrhaftig.

    Ich bin nicht der in diesem Text Angesprochene. Stolperte über diese homepage.

    Dennoch: Du bist stark. Wirkst so. Du wirst Freunde haben. Nicht allein sein.

    Da das Herz und der Schlüssel *innen* liegen, solltest Du Dir mal unbequeme
    Fragen stellen.. wenn der Text ganz oben von dem Menschen kam, der Dir nah war:

    Warum schreibt er denn, er liesse sein Herz da?

    Da geht es nicht um Drachen, um keine Dämonen..

    Frag Dich, woher/warum das "Verloren" kommt.

    Kenne Dich nicht, sprang hier zufällig rein, gebe nur meine Deutung ab.




    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

© Bratwurstmadl - streetstyle and fashionblog from frankfurt . Design by Fearne.