THE KOS DIARY #1 my beach shirt



Urlaub ist etwas tolles.
Eis am Stiel. Sand zwischen den Zehen.
Sonnenuntergänge und Schlemmen ohne Weight Watcher Punkte zu zählen.
Ich kann mich glücklich schätzen dass mir meine Familie, neben einem schlechten Bindegewebe auch die Möglichkeit gegeben hat, schon einiges von der Welt zu sehen - und trotzdem - oder gerade deswegen (?), so richtig Urlaub ist es für mich erst wenn ich das Meer leise rauschen höre und abends, kurz bevor der rote Sonnenball ins Wasser taucht, noch Muscheln am Strand sammeln kann.
Doch wenn sich die Wellen schäumend zerschellen und leise am Strand ausklingen - da klingen auch bei mir die Alarmglocken:
BIKINIFIGUR.



Wie kann es sein dass ich jedes Jahr zu Silvester die Schokolade und die Lebensfreude vom Speiseplan streiche, die Shape abonniere und trotzdem jedes Jahr fluchend in den Flieger einsteige.
Weil ich eben eine unkonsequente und faule Sau bin.

Es gibt für mich keine schlimmeren Meter als die von der Liege zum Strand.
Schon oft bin ich Wasser blau angelaufen - mir war damals gar nicht zu kalt, ich hatte bloß die Luft zulange angehalten bis ich endlich bis zum Bauchnabel im Wasser war.
Predigt ihr alle von eurem "Feel good - love your Body Scheiß"!
Wer sich aber erst richtig good fühlt wenn er zwei Snickers eingeatmet hat - der kennt meine Zweifel und Bedenken!

Und genau deswegen  trug ich wohl ein Teil, neben meiner Sonnenbrille, aus meinem Koffer auf Happy Rotation:
Das primitive blumige Nummernshirt - ein echter Primark Schnapper.
War ich in der Schnäppchenhölle noch skeptisch und konnte es mir nur zur zerfetzten Jeans und meinen weißen Converse vorstellen, merkte ich auf Kos gleich: Dat Ding jeht immer!
Und so kombinierte ich das Netzshirt zum weißen High - Waist Rock und Pumps, zu Jeansshort beim Sightseeing und vorallem: schnell über den Bikini am Strand.
So rückte ich nicht nur meine Plauze ins rechte Licht - sondern kaschierte auch gleich meine schlabberigen Oberarme. Und mal ehrlich - so als Nummerngirl kann man dann auch nochmal schnell ein Snickers wegatmen!
Und dann ist Urlaub was Supertolles!



Shirt : Primark EUR 9




Kommentare:

  1. Ohh...wie gern wär ich jetzt auch am sonnigen Strand. Dänemark = Nebel oder Regen, grrr...!
    Genieß die Zeit falls du noch dort bist - ob mit oder ohne Shirt! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Shirt ist geil, genau wie ein Snickers! :-D Hab mir grad gestern auch mal wieder n KitKat mit Erdnussbutter gegönnt. Das fühlt sich schon verdammt gut an!
    Ich muss langsam auch versuchen wieder die Kurve zu bekommen. Nachdem im letzten Jahr noch 10 Kilo runter waren sind mittlerweile 5 schon wieder drauf. Dann heisst es "Vorsicht!" So ein Shirt ist aber ne top Lösung für ein kleines Wohlfühlbäuchlein. Abgesehen davon hast du trotzdem ne super Figur! Super Bilder! Nummer 1 und das mit der blauen Treppe gefallen mir besonders gut.

    AntwortenLöschen
  3. Was ein schönes Shirt!!! Das macht ja sofort gute Laune:o)
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    http://www.thedressbakery.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Subscribe for More