WIESN VS. WASEN - BRATWURSTADL UND DIE OKTOBERFESTE

12. Oktober 2015 München, Deutschland


Es ist jetzt nichts überraschendes: Aber, ganz anders als Karneval oder ein vergleichbares Massenbesäufnis, bin ich ja ein großer Fan des Oktoberfests.
Vielleicht liegt es an der verheißungsvollen Kombi aus knackigen Hintern in Lederhosen und vielen Litern Bier, vielleicht aber auch dass man sich nirgends so doll das Maul über die ganzen Schlampendirndl zerreißen kann wie auf der Wiesn.
Doch als aufgeschlossener Mensch mit unersättlichem Wissensdurst war es mir natürlich eine Herzensangelegenheit auch dem schwäbischen Pendant, der Wasen, eine Chance zu geben.
Völlig unvoreingenommen und objektiv feierte ich in diesem Jahr eben beide Feste.


#fakten
Während die Schwaben zum 170ten Mal ihr Volksfest zelebrieren feiern die Münchner schon die 182te Wiesn - und können so auf ein bisschen mehr Erfahrung in Sachen Open Air Vollrausch zurück blicken.

#besucher
Sicherlich - die Wiesn ist eben "the German Bierfest" und daher vor allem bei den Touris beliebt, da gehts in Cannstatt gemütlicher und heimelicher zu, treffen sich doch dort nur alle die sich die Wiesn nicht leisten können oder wollen.

#bier
Die Wiesn schlägt mit ihrem Bierpreis von knapp 11 EUR natürlich alles. Die Wasen ist dagegen ein reines Schnäppchen Paradies. Allerdings, und da kann ich eben nun nicht ganz objektiv urteilen, auf der Wasen gibt's eben auch kei' g'scheids Bier. Ausgeschenkt wird meistens nur "a Hoibe", 0.5l schlecht eingeschenktes Bier für ca. 4 EUR - für den echten Wiesngänger ein lächerlicher Spuckrest!

#tracht
Auf der Wiesn gibt es genau zwei Versionen von Trachten: Die schönen und die billigen. Auf der Wasen, so scheint's, gibts nur letzteres. Schwaben schauen eben auf ihr Geld.
Das verstörendste aber?
Wenn all die Besucher in ihrer Karnevalstracht anfangen zu schwabeln... autsch!

#stimmung
im ernst: auf beiden Festen gibt es Bier und Schlagerhits.

#flirtfaktor
Während man auf der Wiesn mit einem überdurchschnittlich gepushten Dekoltee natürlich überdurchschnittlich oft angemacht wird - geht das auf der Wasen, nun ja, ein bisschen stilvoller zu. Will heißen: keine Australier die dir eben auf die Füße speien.

#fazit
Die Schwaben stehen dem Wiesn Spaß eigentlich in nichts so richtig nach - mit dem erwähnenswerten Vorteil dass der Ausflug nach Baden- Würtemberg definitiv preiswerter ist als in München. Für den richtigen, originalen und authentischen Spaß in Dirndl und Lederhose führt jedoch kein Weg an der Wiesn vorbei.


Und wo habt ihr schon gefeiert? Wasen oder Wiesn? Und was ist euer Favorit? 

Kommentare

  1. ich war nur einmal aufm Oktoberfest und fand es einfach nur GENIAL!
    deine photos sind der hammer, so in schwarz weiss, sehr arty!

    Lg aus Paris!
    www.once-in-paris.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß ja nicht, was an 9,60€ für ein Maß Bier auf den Wasen günstig sein soll.... aber du hast Recht, es ist 1,40€ günstiger als in München. Ist ja spottbillig .....
    Und was an 4 Millionen Besuchern gemütlich ist... nun ja... super Recherche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Leser/ Liebe Leserin,

      da hast du natürlich Recht. In der Regel sind meine Artikel ja immer super recherchiert, sehr informativ und sachlich.
      Beim nächsten Mal halt ich mich wieder dran.
      Grüße!

      Löschen
    2. Hallo nochmal,
      falls mein Sarkasmus mehr böse war als gedacht.
      Man muss solche Feste mögen... ich mag den Teil der Wasen ab 17 Uhr nicht. Die Schuhe kleben von Alkohol und anderem, die Fluchtwege sind schlecht, Massen an Leuten im Rausch und ohne Rücksicht, dazwischen Kleinkinder und Babys im Kinderwagen, die meisten Jugendlichen kommen schon berauscht hin... Wie das zeigt, man muss es mögen.
      Ich bin froh, dass ich kein Dirndl anhatte. Mein schönes Kleid von solchen Festivitäten versauen lassen, nein danke.

      Viele Grüße

      Löschen

Latest Instagrams

© Bratwurstmadl - streetstyle and fashionblog from frankfurt . Design by Fearne.