TRAVELGUIDE | Citytrip: ATHEN

14. April 2018
Athens, Greece


Mich verbindet ja viel mit Griechenland. Abgesehen davon, dass die Griechen genauso gut mit Geld umgehen können wie ich, habe ich die griechische Kultur während meiner Jugend exzessiv durch meine Schulfreundin Cassandra kennenlernen dürfen.Ouzo trinken, Sirtaki tanzen und mit Knoblauchschnute knutschen.Zeus wusste eben, was knallt.Grund genug der griechischen Hauptstadt einen Besuch abzustatten.

Günstige Anreise nach Athen


Auch wenn ich als Berliner Schwarz präferiere: Die Farben Blau und Gelb verheißen meistens Gutes. Das Abklingen einer schlimmen Prellung, Köttbullar bei Ikea oder eben Ryan Air - das Synonym für unkomfortable aber erschwingliche Flüge.
Dank der ausgebauten Flotte fliegt eigentlich von jeder größeren Stadt mittlerweile eine Billig Airline  für unter 50 € in den Frühlingsmonaten in die griechische Hauptstadt.




Die beste Reisezeit für Athen


Ich habe es eben schon ganz Lindenstraßenmäßig angedeutet: Die beste Zeit für Athen sind die Frühlingsmonate. Sicherlich kann man sich bei 40 Grad durch die schmalen Gassen schlängeln, die Akropolis kurz vor der Atemnot erklimmen und 80% mehr für die Übernachtung bezahlen - man kann aber auch einfach bei 24 Grad entspannt die Stadt erkunden und dem grausigen Deutschen Wetter entfliehen. Der Februar eignet sich hervorragend für ein kurzes, kulturelles Wochenende in der Hauptstadt. Milde Temperaturen, wenig Touristen, und preisgünstige Unterkünfte sprechen dafür. Ein besonderes Spektakel (und geiles Fotomotiv) bildet der Rosenmontag in Athen, denn dann lassen die Locals auf dem Philopáppos Hügel Drachen steigen.

Wie lange nach Athen? 

Athen ist eine pulsierende Großstadt, man kann die Zeit hier immer gut verbringen. Ideal eignet sich ein Aufenthalt von 3 bis 4 Nächten. Gemeinsam mit meiner liebsten Cousine Lea besuchte ich die griechische Hauptstadt für fünf Nächte und wir hatten mehr als genug Zeit um alles zu erkunden und entdecken. Sicherlich schafft man die Sehenswürdigkeiten auch in einen straff geplanten Tagesausflug - darum sollte es aber bei einem Städtetrip gar nicht gehen. Man will die Metropole entdecken, genießen und vor allem: E R L E B E N!

Die griechische Hauptstadt entdecken - 25 Dinge & Tipps, die du in Athen erlebt haben musst 


Athener Nightlife 


Nach einer Anreise in der Touristenklasse einer Billig- Airline hat keiner mehr Lust auf die Akropolis zu klettern. Viel mehr sollte man sich am ersten Abend in das pulsierende Nachtleben von Athen stürzen.
Wer noch vor Sonnenuntergang loszieht sollte sich einen Platz in einer der hippen aber teuren Rooftop Bars in Pláka sichern. Dort schwirren zwar auch einige Touristen rum, aber der Ausblick auf die Stadt und die Akropolis ist hier, gerade bei Sonnenuntergang, am schönsten.


#1 Die besten Rooftopbars zum Sundowner

- Thissio View
teuer, aber zwischen der Bar und dem Göttertempel steht kein einziges Haus mehr, man genießt freie Sicht,

- A for Athens
Das Äquivalent zum Soho House: Hippe, schöne Menschen nuckeln an ihren Cocktails und genießen den Ausblick und laute Musik. Es lohnt sich, um einen Platz zu kämpfen - die sind hier nämlich genauso hart umkämpft wie ein Parkplatz in berlin Mitte

- Couleur Locale
Die Bar ist noch ein echter Insidertipp - hauptsächlich, weil sie so schwer zu finden ist. Zwar ist die Bar weiter entfernt als die Altstadtterrassen, der Blick ist jedoch nicht weniger atemberaubend und es geht hier wesentlich entspannter und authentischer zu.

Athen ist eine junge, arme, kaputte Stadt - die Leute hier feiern ihren Frust weg. Das machte schon aus Berlin ein Mekka für Feierwütige. Egal ob verrauchte Jazzkeller, Tavernen mit Livemusik oder laute Elektroclubs - Athen bietet für so ziemlich jeden Geschmack etwas.



#2 Tanzen und Feiern in Athen - die besten Adressen

- Apanemía
Wir alle lieben Studentenkneipen! Preisgünstige Getränke, ausgelassene Stimmung und niedliche Griechen. Im Apanemía trifft man ökofaschistische Jünglinge die Kette rauchen und sich über den Marxismus unterhalten. Dazu gibt es Live Musik mit links angehauchten Liedern zum Mitsingen. Authentischer geht es nicht.

- Treppengasse der Pláka
Abgesehen von den Touristen, weil in der Altstadt, tummeln sich auch Griechen jeden Alters an der Straße in der ein Lokal neben dem anderen gelegen ist. Aus jedem hallt die Livemusik raus, es werden überall all die geilen Leckerein serviert die dein Körperfettanteil beim Anblick schon in die Höhe treibt und die Stimmung ist bei allen Läden gut.

- Straßen in Psirri Psirri ist das griechische Äquivalent zur Torstraße: Gentrifiziert, überlaufen aber schon schön. Eine hippe Bar reiht sich an die näcshte, die Cocktails sind nicht günstig aber gut. Die Musik ist laut und läd zu späterer Stunde zum tanzen ein.

Sightseeing in Athen - die Highlights 

Um es deutsch und somit effizient zu halten: Besucht die Free Walking Tour in Athen! Immer morgens und am frühen Nachmittag führt ein Local Guide durch die Stadt und zeigt euch in einem zwei stündigen Spaziergang die Sehenswürdigkeiten auf eine unterhaltsame Art und Weise. Man hat genügend Zeit, um sich einen ersten Eindruck von der Stadt zu verschaffen und alle Must Sees von seiner Liste abzuhaken.
Das Beste? Man kommt schnell mit Leuten ins Gespräch und zieht meistens später dann nochmal mit neuen Bekanntschaften weiter. Hier findet ihr alle weiteren Informationen zur Free Walking Tour.

Athen ist jedoch auch ohne große Tour recht einfach fußläufig zu erkunden. Bei einem gemütlichen Spaziergang schafft man es leicht, die Highlight an einem Vormittag abzuklappern.



#3 Die klassischen Top Sehenswürdigkeiten in Athen

- die Akropolis & das Akropolismuseum auf 156 Metern höhe befindet sich der älteste Teil der Hauptstadt. Das UNESCO Weltkulturerbe steht für Demokratie, Größenwahnsinn und Kultur wie keine andere Sehenswünrdigkeit. Am besten besteigt man den Kalkstein Felsen morgens oder in der Abendsonne.

- Dionysostheaterdas wichtigste Theater und die Geburtstätte des griechischen Antike und des Dramas, liegt auf dem Weg zur Akropolis und ist eine schöne Fotokulisse.

- Syntágma Platz Bekannt aus den Nachrichten und daher auch einen Besuch wert. Auf dem Platz vor dem Parlamentsgebäude gibt es Demonstrationen, freilaufende Hunde und Männer in klassischer, traditioneller Tracht.

Für den Fall, dass der Februar doch nochmal mit Regen überrascht, bieten die vielen, tollen Museen eine geignete Alternative. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Sammlungen nur eine Schlecht- Wetter Alternative sind. Diese drei Museen sollte man sich nicht entgehen lassen.


#4 Die besten Museen in Athen

- das Akropolismuseum
geile Architektur von außen, spannend von Innen: Das Akropolismuseum sollte unbedingt auf jeder Bucket List stehen. Die Cafeteria im Innenhof ist ein schöner Abschluss.
Fun Fact: Zwischen 9 und 17 Uhr stehen in der Galerie heiße Archäologen die sich allen Fragen auf Deutsch oder Englisch stellen.

- Nationalgalerie Natürlich kommt man um El Greco hier nicht rum, aber die Kunstgalerie gibt einen schönen Einblick in die Entwicklung der neugriechischen Kunst.

- Archäologisches Nationalmuseum 5000 Jahre zusammengefasst, alles andere als trocken und langweilig. Das wahrscheinlich wichtigste und bedeutenste Museum in Griechenland.



Hipster in Athen - mit dem Jutebeutel durch die Szeneviertel

Hauptstadt heißt eben auch Gentrifizierung. Athen ist eine junge, hippe Stadt und bietet von verwohnten Szenevierteln, bis hin zum Instagramtauglichen Coffeeshop und überteuerster Second Hand Läden alles, was ein Hipsterherz höher schlägen lässt

#5 Die schönsten Viertel zum Flanieren & Fotografieren

- Thisío & Gázi
Die benachbarten Viertel bilden die Heimat der alternativen Szene von Athen, Straßenhändler verkaufen Essen, das Industriegebiert bietet viel junge Kunst und Kultur.
In den alten Pferdeställen "The Sowl" finden abends Vernissagen oder Live Konzerte statt, das Nightlife hat sich rund um die Persephone Straße angesiedelt.
- Exárchia
Problemviertel, Drogenumschlagpunkt und deswegen gerade wahnsinnig gehyped. Coole Streetart trifft auf Szene Restaurants und bildet somit das Griechische Äquivalent zu Neukölln.
- Metxourgío 
Im Stadtteil wohnten viele Ausländer und Einwanderer bis der Wohnraum immer weiter verfiel und leer stand. Dann kamen junge Künstler die hier ihre Galerien eröffneten und bald kommt Starbucks.


#6 Shoppen in Athen - die besten Adressen

- Monastraki
Hübsches Viertel mit kleinen, lokalen Shops von jungen Designern und Künstlern. Morgens und abends, wenn die Shops geschlossen sind, sieht man coole Streetart Malerein an den geschlossenen Fronten und Rollos der Läden. Sehenswert!
- Kilo Shop
Schönste Auswahl an Pailettenkleidern und Vintage Levi's. Ebenso in Monastraki gelegen und bezahlt wird wieder nach der Waage.
- The Poet - Sandalmaker 
Echte & bezahlbare Ledersandalen die nach eigenen Wünschen angefertigt & verschönert werden.


#7 Authentisch und lecker Essen - Athen's beste Restaurants


- Avocado
Bezahlbares und stylisches Restaurant, das Organic Food serviert
- Bakery of Psirri
24 Stunden Bäckerei, die gerade nach dem Feiern sehr beliebt ist.
- Nolan
Lieblingsrestaurant in Athen, was ein wenig an der schönen Innenarchitektur lag und natürlich an dem hammer Mix aus japanisch& griechischer Küche.
- Avlí 
Coole und hippe Taverne mit traditioneller Küche und Getränken


#8 Schlafen wie die Götter - Hoteltipps für Athen


- The Circus Hostel
Coole Lage, günstig und schöne Unterkunft und die besten Mitarbeiter. Coole Jungs, die einen mit guten Insidertipps versorgen.
- Semiramis 
Ruhig gelegenes Boutique Hotel.
- Aris Athens Suites 
Coole und schöne Appartments, leider etwas abseits.



Alle Athen Highlights findet ihr hier auch nochmal in der Übersicht auf der Karte. Diese könnt ihr euch einfach bei Google abspeichern.



Selbst schon mal in Athen gewesen? Lasst mir gerne eure Insidertipps da. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

newer older Startseite