THE BURGUNDY CARDIGAN

Ganz manchmal, da sehe ich, in den Hochglanzmagazinen unserer Zeit oder in einem spektakulären Blockbuster, ein Outfit, ein Accessoire, ja manchmal nur einen Schuh aus vergangenen Tagen und alles schreit in mir :
BRAUCH ICH!
Wenn ich diese wunderbaren Stofffetzen so drapiert an einem unterentwickelten Backfisch sehe, da träume ich mich selbst in die Robe rein. Lasse meinen Tagträumen freien lauf und spinne mir zusammen wie ich so wunderbar, zeitlos gekleidet im Aldi meines Vertrauens stolzieren würde. Meine Tagträume finden je doch ein jähes Ende: Kurz gegoogelt, da zieht dich der Preis, den man für ein Antikes Stück hinblättern soll, mal ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurück.
Da weder meine Kreditkarte, noch ich für weitere Abenteuer bereit sind muss dann eben improvisiert werden.
Und während sich alle anderen durch die Second Hand Läden dieser Gefilde wühlen statte ich Oma und Opa mal wieder einen Besuch ab. Neben dem besten Essen der Stadt gibt es dort noch ein weiteres Highlight: Oma's Altkleidersammlung! Modische Eskapaden aus den 70ern, zeitlose Klassiker, alles verstaut bei der Oma am Dachboden. Für mich ausgefuchsten Hippie ein wahres Paradies.
Und so fand auch dieses lange Strickjäckla zu mir. Fix neue Knöpfe angenäht und angezogen.
Kann ja sein dass mich jemand für ein Hochglanz Magazin ablichten will.


Cardigan: Oma // Kleid: New Yorker (last, last season) // Hose: Mavi // Stiefel: Prada // Kette: Schmuckrausch

1 Kommentar:

  1. Mega-cooler Cardi! Und auch noch in einer topmodischen Farbe! Ach Mann, wenn meine Oma doch auch mal was anderes als nur ihre karierten Wollröcke tragen würde...

    AntwortenLöschen

Subscribe for More